Altersgerechte Arbeitskarrieren

Können alle MitarbeiterInnen ihre derzeitige Tätigkeit bis 65 (Österreich) bzw. 67 (Deutschland) ausüben oder brauchen sie gezielte Entlastungsmaßnahmen? Welche Rolle spielt das Erfahrungswissen Älterer? - Mit diesen und anderen Fragen beschäftigt sich das Konzept „Alternsgerechte Arbeitskarrieren".

 

„Alternsgerechte Arbeitskarrieren" haben das Ziel, für jedes Alter die richtige Arbeit zu finden oder zu gestalten. Das Arbeitsleben eines Beschäftigten wird nicht dem Zufall überlassen: Ein gesundheitsbezogener Belastungswechsel und Entwicklungsmöglichkeiten im Laufe eines Berufslebens sollen möglich sein und systematisch geplant werden. Es handelt sich dabei vorrangig um horizontale Berufsübergänge, ohne berufliche Aufstiege auszuschließen.

Eine systematische Laufbahnplanung soll zum betrieblichen und persönlichen Wohle beitragen.
Der betriebliche Nutzen liegt nicht nur in der Erhaltung der Arbeitsbewältigungsfähigkeit der MitarbeiterInnen, sondern stärkt die flexiblen Einsatzmöglichkeiten der Beschäftigten jetzt und für künftige Wirtschaftsentwicklungen.
Der persönliche Nutzen von arbeitsbezogenen Entwicklungsmöglichkeiten hängt eng zusammen mit Arbeitszufriedenheit und Wohlbefinden und trägt bei zur Gesunderhaltung der Belegschaft. Für den Einzelnen mehren sich dadurch die Beschäftigungs-Chancen bei gewandeltem Leistungsvermögen.

  

"Alternsgerechte Arbeitskarrieren" basiert auf dem Modell von Alexander Frevel1 und den Erprobungen im Rahmen des Projekts „Partizipative Entwicklung alter(n)sgerechter Berufsverläufe und Karriere-Modelle in Unternehmen" 2, gefördert vom Bundessozialamt, des Europäischen Sozialsfonds und der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt im Rahmen von EQUAL I / Entwicklungspartnerschaft AEIOU/Humane Arbeitswelt (2002-2005), Projektträger: arbeitsleben Geißler-Gruber KEG.

 

1Frevel, A. (1997): Partizipation beim lebenslangen Lernen. Ein Fallbeispiel für alter(n)s-gerechte Personalentwicklung und Arbeitsgestaltung. In: Logistik + Arbeit, 9-10, S. 30-33.

 

2Geißler-Gruber, B. / Geißler, H. & Frevel, A. (2005): Alternsgerechte Arbeitskarrieren. Ein betriebliches Modell zur Erhaltung der Arbeitsbewältigungsfähigkeit. Beratungshandbuch. Im Auftrag der Beratungsstelle Humane Arbeitswelt und dem nationalen Träger Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA), gefördert vom Bundessozialamt im Rahmen der Beschäftigungsoffensive der Österreichischen Bundesregierung und des Europäischen Sozialfonds. Wien, Juli 2005.

 

Zum Herunterladen: beratungshandbuch_alternsgerechte_arbeitskarrieren 1.14 Mb

 

Lindacherstraße 19 b . A-4655 Vorchdorf . +43 699 10403679